Skip to main content

Alle Beiträge von Hanspeter Reiter


Die zweite Geige

„Ein Bad-Reichenhall-Krimi“ mit vielerlei musikalischen Einlagen ist geboten: Lokalkrimi also plus informative Dialoge und Beschriebe, auf xxx Seiten. Musik und Medizin …bilden die beiden Erzählstränge, verbunden in der Person eines Ermittlers der etwas anderen Art: „Schiefe Töne in Bad Reichenhall: Fall zwei für Hobbyermittler Alexander »Sascha« Maiensäss! Eigentlich hat er dem Dasein als Hochstapler abgeschworen. […]

Die Wasserstoffwende

„So funktioniert die Energie der Zukunft“ verspricht die Autorin, erfahrene Wissenschafts-Journalistin und lange Jahre zu diesem Thema unterwegs. Ihre Berichte aus der Praxis auch und gerade von Unternehmen stellt sie auf deutlich über 200 Seiten vor, fundiert recherchiert und gut verständlich formuliert. Klimaneutral? Wie das zu schaffen sei, wird von vielen Seiten mehr und mehr […]

Das U-Boot

„Wenn das Gefängnis zur Rettung wird“ als Rückseiten-Titel plus „Düster, hochspannend, apokalyptisch: Überlebenskampf unter Wasser“ fokussiert je unterschiedliche Facetten dieses 400-Seiten-Thrillers. Und wie meist bei Krimis aus diesem Verlag mit Rundum-Farbschnitt, hier gar den Titel auf drei Seiten wiederholend! Und mit Leseband, fein ausgestattet also… Eine Klima-Katastrophe …scheint die Ursache zu sein, wie sich der […]

Orlando

„Perlen der Literatur Band 16“ liefert „Eine Biografie“, eine höchst wandlungsfähige Person durch drei Jahrhunderte zu verfolgen: Erinnert a bissal an andere Figuren wie den Alchemisten Graf Cagliostro… Auch dies ein Band (von immerhin mehr als 300 Seiten!), der Lust darauf macht, weitere Perlen kennen zu lernen, aus einem bunten Mix an höchst unterschiedlichen literarischen […]

Aus dem Leben eines Erfolgsschriftstellers

„Perlen der Literatur Band 18“ trägt den trefflichen Untertitel „Geschichten der Literatur“. Trefflich, weil es jeweils um Literatur-Genres und Oeuvres geht. Plus ein bunter Mix an höchst unterschiedlichen literarischen Stücken ist in dieser bemerkenswerten Reihe versammelt, Fortsetzung versprochen… Wie immer exzellent ausgestatteter Leinenband mit Bauchbinde, dort wie innen kalligrafisch aufbereitet! Lektor und Autor …in einer […]

Die Komplizen

„Fünf Männer, fünf Mörder, ein perfider Plan“ bietet auf über 600 unterhaltsamen wie spannenden Seiten einen exzellent konzipierten und strukturierten Thriller, voller überraschender Volten und geschickter Schachzüge – von beiden Seiten. Denn letztlich entwickelt sich ein Schlagabtausch zwischen Tätern und (jedenfalls gewünschten) Opfern… Serienkiller …haben sich nämlich zusammen gefunden, ein historisches Vorbild in die Jetzt-Zeit […]

Auris: Der Klang des Bösen

„Ein Jula und Hegel-Thriller, Band 4“ setzt diese interessante Kooperation zweiter (mehr oder weniger) bekannter Krimi-Autoren fort: Der eine liefert die Grundidee (Fitzek), der andere schreibt (Kliesch). Wieder einmal mit einem höchst seltenen Ermittler-Spezies: Ein Phonetiker hört relevante Informationen heraus: Der Reihentitel „Auris“ ist das lateinische Wort für „Ohr“… Auf fast 350 Seiten (inkl. Nachwort […]

Kalte Seelen

„Ein Fall für Milla Nova“ ist hier auf bald 400 Seiten entwickelt, einer ermittelnden Journalistin, quasi das Alter Ego der Autorin… Verwoben mit einem bedauerlichen Thema unserer Zeit: Rechtsextremismus… Darüber erfährt Leser peu-a-peu eine Menge, u.a. S. 163ff. etc. Ein schweizerischer Lokalkrimi …und doch weit mehr als das, wenn auch als solcher exzellent, angesiedelt in […]

Eine andere jüdische Weltgeschichte

„Eine unverzichtbare Darstellung“ findet die Leserschaft auf mehr als 350 Seiten, weiter führende Literatur und Medien inklusive. Judentum in der Geschichte und „in der Welt“ Wahrhaft umfassend, dieser Marathon, Jahrtausende einerseits, Erdkreise andererseits umspannend! (Aufgrund fehlerhaften Tippens stand da zuerst „Erdkrise“ – auch das durchaus passend…) Verschiedene Perspektiven nimmt der Autor nach und nach ein: […]

Die Humanisierung der Organisation

„Wie man dem Menschen gerecht wird, indem man den Großteil seines Wesens ignoriert“ hat das Autoren-Trio in Gesprächen zusammen getragen, ihre Praxis spiegelnd – und nun auf 250 Seiten bestens nachvollziehbar präsentiert. So zu wieder kehrenden Überlegungen von OE und PE beitragend, siehe auch bei GABAL die Dualität von „persönlichem Wachstum“ und „Zukunftsfähigkeit von Organisationen“. […]