Skip to main content

Alle Beiträge von Erna Theresia Schäfer


Wissenstransfer – Wie kommt die Wissenschaft in die Praxis?

Mit dem Themenschwerpunkt der Umfrage 2018 stellt wbmonitor Erkenntnisse zu bislang wenig erforschten Fragen des Transfers wissenschaftlichen Wissens in die Handlungspraxis von Weiterbildungsanbietern zur Verfügung. Neben der Bedeutung von Wissenschaft und Forschung für die Praxis wird u. a. untersucht, welche Informationsquellen das Führungspersonal der Einrichtungen nutzt und in welchen Formen Kontakte zu wissenschaftlichen Institutionen bestehen. […]

Team Management Services Seminartermine 2. HJ 2019

Das Team Management System (TMS) von Margerison-McCann ist eines der am besten erforschten und wissenschaftlich fundiertesten psychometrischen Instrumente zur Teamentwicklung. Nächste Seminartermine: Akkreditierung für das Team Management Profil von Margerison-McCann 06.-07.06.2019 in Wien/Österreich 15.-16.08.2019 in Kassel 03.-04.09.2019 als Webinar Infos zum Team Management Profil hier >> Akkreditierung als Team Performance Practitioner nach Drexler/Sibbet: 05.-06.11.2019 in […]

Neuer GABAL Vorstand gewählt!

Auf der jährlichen Mitgliederversammlung des GABAL e.V., die traditionell am Vorabend des GABAL Frühjahrs-Impulstages stattfindet, wurde am 10.05.2019 Dr. Katja Bett, Geschäftsführerin der CLC – Corporate Learning & Change GmbH, neu in den Vorstand des GABAL e.V. gewählt. Frau Dr. Bett vertritt das neu geschaffene Ressort E-Learning. Der Verband möchte mit der kompetenten Besetzung des […]

Vorstandsberichte zur Mitgliederversammlung am 10. Mai 2019

Für die Mitglieder-Versammlung 2019 veröffentlichen wir erstmalig die Vorstandsberichte vorab: • Kai Bühler, Ressort: KMU / IT >> • Andre Jünger, Ressort: Koordination GABAL Verlag >> • Hanspeter Reiter, Ressort Kooperationen / Geschäftsstelle >> • Erna Theresia Schäfer: Ressort: Regionalgruppen >> • Bettina Walker: Ressort: Strategie >>

Ihr Experten-Tipp zum Thema „Professionelles Netzwerken“ von Michael Rossié

Wir machen uns viel zu viele Gedanken über den ersten Satz. Dabei ist es ganz einfach: Sagen Sie etwas ganz Banales: Die haben ja gar kein stilles Mineralwasser … Eigenartige Lampen … Der andere hört, dass Sie mit ihm reden wollen, und das ist in jedem Fall für ihn eine gute Nachricht. Sie wollen mehr […]