Skip to main content

Vereine, Stiftungen und Co: Die neuen Bildungspartner?

Gelernt wird nicht nur in Schulen und Universitäten. Auch Sportvereine, Musikschulen und andere Organisationen leisten einen wichtigen Beitrag zu unserem Bildungssystem. Wie groß sind ihre personellen und finanziellen Ressourcen für den Bildungsbereich? Welche Zielgruppen sprechen Vereine und Stiftungen an? Kooperieren sie mit anderen Bildungsakteuren und wie gut sind sie in kommunale Netzwerke eingebunden? Bildung-Verbände

Um Antworten auf diese Fragen zu erhalten, hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung eine Zusatzbefragung im Rahmen der Erhebung „Zivilgesellschaft in Zahlen“ gefördert, die die Bildungsaktivitäten zivilgesellschaftlicher Akteure untersucht hat.

Darin wird gezeigt, dass Bildung das zweitwichtigste Engagementfeld in Deutschland ist. Für dieses Feld wurden fünf unterschiedliche gemeinnützige Organisationstypen definiert und analysiert hinsichtlich ihrer Charakteristiken und Arbeitsweisen.

Fazit:

Alle fünf Organisationstypen, so unterschiedlich sie sind, leisten wichtige Beiträge zum lebenslangen Lernen und zur gesellschaftlichen Integration. Dieses Potenzial sollte gerade in einer alternden Gesellschaft erkannt und gestärkt werden.

Aus den Ergebnissen der ZiviZ Survey 2017 – die ZiviZ gGmbH, www.ziviz.info, ist eine Tochter des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft e.V. – ist eine neue Publikation entstanden, die Sie hier downloaden können >>.

 



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teilen Sie sie mit uns!

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*