Skip to main content

Netzwerken-bei-gabal

 

 

09:15 – 09:45 Uhr: Petra Polk, www.petrapolk.com Networking-bei-Gabal

Networking – der Turbo für Ihr Business. Wie Sie erfolgreich Kontakte knüpfen

Petra Polk ist Netzwerkexpertin für den Aufbau von erfolgreichen Businessnetzwerken, denn Kontakte sind Ihre Leidenschaft.

Kaum jemand versteht es besser als sie, virtuelle und persönliche Netzwerk-Strukturen aufzubauen und strategisch und zielgerichtet zu nutzen. Ihre besondere Expertise sind Ihre Erfahrungen in Vertrieb, Marketing und Kommunikation. Dieses Wissen vermittelt sie in ihrer inspirierenden Keynote.

Das nehmen Sie mit:

  • Von Bekanntheitsgrad wird auf Expertenstatus geschlossen.
  • Wie Sie mehr Empfehlungen bekommen.
  • 7 Tipps für mehr Erfolg mit Networking.

Referentenprofil >>

 


09:55 – 10:35 Uhr: Prof. Dr. Simone Zeuchner, www.zeuchner.net corporate-governance-bei-gabal

Corporate Governance und übergreifendes Netzwerken in Unternehmen

Schon vor Jahrhunderten haben Geschäftsleute Netzwerke aufgebaut und Königshäuser Hochzeiten arrangiert, um aus diesen Verbindungen Vorteile zu erzielen. Berufliche Netzwerke gibt es auch heute: Für Branchen, Regionen oder Berufsgruppen. Für die Berufsgruppe der Aufsichtsräte haben sich im Zuge der öffentlichen Diskussion um die Qualität der Aufsichtsgremien in Deutschland und einer verschärften Haftung der Gremienmitglieder verschiedene Netzwerke etabliert. Hier gibt es auch gleich mehrere exklusive Frauennetzwerke, was sicherlich eine Besonderheit im beruflichen Umfeld darstellt. Simone Zeuchner stellt den Nutzen von Netzwerken dar und zeigt anhand von Praxisbeispielen auf, wie Sie über Netzwerke an Aufsichtsratspositionen kommen – oder auch nicht.

Das nehmen Sie mit:
• Nutzen von Netzwerken
• Methodik des professionellen Netzwerkens
• Wege in den Aufsichtsrat – Der Nutzen von Netzwerken
• Corporate Governance Worst Practice Beispiele
• Corporate Governance Best Practice Beispiele

Referentenprofil >>

 


11:00 – 11:40 Uhr: Angelika Eder, www.trainerlotse.de netzwerken-mit-speed-usp

Erfolgreich netzwerken mit dem Speed-USP

Die quick & easy Frischzellenkur für Ihre Selbstpräsentation

  • Sie lernen ein einfach zu handhabendes Muster für eine gelungene Selbstdarstellung kennen.
  • Anhand vieler Praxisbeispiele erkennen Sie, dass jeder seinem eigenen Gusto folgen darf.
  • Sie kreieren anhand Ihres Musters einen eigenen ‚Speed-USP‘, mit dem Sie sich ruck-zuck in der Kopfschublade Ihres Kunden präsentieren.

Vortragsbeschreibung und Vita >>

 


11:50 – 12:30 Uhr: Joachim Rumohr, www.rumohr.de Akquise-auf-Businnes-Plattformen

Kaltakquise ist tot – macht aber nix dank XING, LinkedIn & Co.

Strategien zur Anbahnung neuer Geschäftskontakte auf Business-Plattformen

Auf den Business-Plattformen XING und LinkedIn steht die Tür zu Ihren Wunschkunden in der Regel weit offen. Sie müssen nur eintreten und sich bemerkbar machen. Wenn Sie erfahren möchten, wie Sie die ungeliebte Kaltakquise durch moderne Prozesse zur Kundengewinnung ersetzen können, dann kommen Sie in diesen Vortrag.

Das nehmen Sie mit:

  • So werden Sie mit Ihrem Angebot sichtbar
  • Wie Sie Ihre Zielgruppen selektieren
  • Aktiv Kontakte zu Ihrer Zielgruppe knüpfen
  • Zielführende Erstansprache
  • Nachhaltige Ergebnisse erzielen

Joachim Rumohr ist Hamburger und Nordlicht mit Leib und Seele. Er hat mehr als zwanzig Jahre Vertriebserfahrung und das Potential von XING bereits früh erkannt. Seit 2006 gibt er sein Wissen professionell als Berater, Trainer und Vortragsredner weiter. Sein Schwerpunkt ist die digitalisierte Geschäftsanbahnung mit XING und LinkedIn im B2B-Vertrieb.

 


13:50 – 14:30 Uhr: Veronika Hucke, www.di-strategy.comworking-out-loud-bei-gabal

Senkrechtstart statt Sackgasse: So beflügeln (Mitarbeiter-)Netzwerke die Karriere

Netzwerke gewinnen in Unternehmen weiter an Popularität. Energie und Elan der Beschäftigten nutzen, um Kultur und Zusammenarbeit zu stärken? Neue Kompetenzen und Lösungen entwickeln und die Bindung an die Firma steigern? Klingt nach einem sicheren Erfolgsrezept.
Die Realität sieht jedoch anders aus: Laut einer globalen Befragung würden viele Mitglieder und Verantwortliche Freunden von einem Beitritt abraten. Wie es Ihnen gelingt, dass die mit Begeisterung gestarteten Zirkel nicht hinter den Erwartungen der Beteiligten zurückbleiben, wie Sie ein erfolgreiches Netzwerk entwickeln und welche Denkanstöße die Befragung für Ihre persönlichen Aktivitäten gibt, erfahren Sie in diesem Vortrag.
Das nehmen Sie mit:

  • Stolpersteine erkennen und Grundregeln erfolgreicher Mitarbeiternetzwerke verstehen
  • Richtig netzwerken: Warum, wie und mit wem?
  • Noch erfolgreicher werden durch „Working Out Loud“

Veronika Hucke ist Inhaberin des Frankfurter Beratungsunternehmens D&I Strategy and Solutions und Expertin für Diversity & Inclusion (D&I), Change-Management und Kommunikation. Als Führungskraft war sie über 20 Jahre bei HP, Xerox, Alcatel und Philips für diese Bereiche international verantwortlich. Heute unterstützt sie Unternehmen und Organisationen rund um die Welt dabei, erfolgreiche Veränderungsstrategien zu entwickeln und umzusetzen.

 


14:40 – 15:00 Uhr: Julia Kunz, www.die-gedaechtnistrainerin.de Frauennetzwerke-bei-GABAL

Best Practice: Business oder Kaffeeklatsch? 30 Jahre Frauennetzwerk FaU e.V.

Frauen als Unternehmerinnen e.V. feiert dieses Jahr sein 30. Jahr des Bestehens. Kaum ein Frauennetzwerk existiert schon so lange. Wie FaU e.V. es geschafft hat, so lange zu bestehen? Davon berichtet Julia Kunz, ehemaliges Vorstandsmitglied und Netzwerkerin aus Leidenschaft.

Was Sie aus der bewegten Historie von FaU mitnehmen können:

  • Kleine Frauennetzwerke: Sinn oder Unsinn?
  • 30 Jahre FaU: Zwischen Anspruch und Wirklichkeit
  • Ringen um die Identität – zwischen Kochkurs und Kennzahlen
  • Was bringt es? Beruflicher und persönlicher Nutzen von FaU e.V.

Auch für Männer geeignet!

 


16:00 – 16:40 Uhr: Michael Rossié, www.sprechertraining.de professionelles-neztwerken-bei-gabal

Muss ich mich jetzt wirklich unterhalten? Kommunikation für Netzwerkmuffel

Das nehmen Sie mit:

  • Sich gut zu unterhalten ist eine Frage der Einstellung.
  • Fremde Menschen anzusprechen sieht schwerer aus als es ist.
  • Gute Kommunikation nutzt uns allen.

Warum unterhält man sich mit dem einen lieber als mit dem anderen? Warum lässt sich jemand bei Ihnen behandeln oder beraten? Warum kauft jemand Ihr Buch? Sie und jeder Mitarbeiter ist ein Botschafter des Unternehmens.
Michael Rossié zeigt Ihnen wie Sie den richtigen Ton finden, und damit sympathischer und souveräner wirken. Das geht ganz ohne Regeln und Tricks. Weiterlesen >>

Referentenprofil >>

 


Moderation: Alexander Limbrock

www.bylimbrock.de

Moderatorenprofil >>

Foto: © Jochen Günther – Fotografie www.jgfoto.de