Skip to main content

BWL / Marketing / Verkauf

Das professionelle Verkaufsgespräch

Für viele Dienstleister und Berater/innen hat das Wort „Verkaufen“ einen negativen Beiklang. Warum eigentlich? Der Kern der Sache ist ja, mit den Kunden in ein vertrauensvolles Gespräch zu kommen, um eine für beide Seiten richtige Lösung herauszufinden. Wie Sie das richtige System in Ihre Verkaufsgespräche bringen, verrät Ihnen der Leitfaden von Steffen Ritter.

Lösungen zweiter Ordnung zur Umsatzsteigerung

Sicherlich kennen Sie Rügenwalder. Das Familienunternehmen mit der roten Mühle gehört zu den umsatzstärksten Fleischwarenherstellern in Deutschland. Und jetzt raten Sie mal, welche Teewurst der Marke die beliebteste ist? Kaum zu glauben, aber wahr: die Veggie-Variante! Also genau die Sorte, die gar keine Wurst enthält. Verrückt. Doch wer sagt, dass Wurst immer aus Fleisch sein […]

Social Media für Trainer und Coaches

Kontakte, Kontakte, Kontakte − das A und O der Trainer, Coaches und Berater. Konkret heißt das: stetig an der Reichweite arbeiten, einen Kundenstamm aufbauen und pflegen und sich bei den potentiellen Neukunden und Bestandskunden gegenüber Wettbewerbern abheben. Ein klarer Fall für Social Media Marketing! Soziale Medien sind dazu geschaffen worden, mit anderen in Kontakt zu […]

Zeig‘ der Welt, was in dir steckt

Mittlerweile sollte es sich wohl bei jedem herumgesprochen haben, dass die eigene Webseite dazu da ist, gefunden zu werden und ansprechende Inhalte zur Verfügung stellen. Dahinter steht Content-Marketing – das als Buzzword verkommen ist, und doch im Onlinemarketing immens wichtig ist. Es stellt sich die Frage, was also macht eine Webseite interessant, verlockt zum längeren […]

Digitale Etikette und ihr Shitstorm

Nur ein richtiger Shitstorm lässt ein Unternehmen die wahre Bedeutung von Social Media erkennen!“ Bernd Braun Trainer, Berater und Coaches, aber auch Speaker und viele weitere Einzelkämpfer stehen alle vor dem gleichen Dilemma: Social Media effektiv für die eigenen Zwecke auszunutzen und gleichzeitig nicht in Gefahr laufen, zu viel Privates von sich Preis zu geben. […]