Skip to main content

Zu Staub

AutorJane Harper
VerlagRowohlt Polaris
ISBN978-3-499-00098-0

„Drei Brüder, ein Tod, keine Antworten“ in einem Thriller, der mitten in der Wüste Australiens spielt …

Allein in der Wüste
.. war der nun Tote unterwegs, aufgefunden an einem einsamen Grab mit einer geheimnisvollen Geschichte, die erst spät(er) aufgelöst wird… „Eindringlich schreibt Jane Harper über die gnadenlose australische Wildnis und über Menschen, die grausamer sein können als jede Natur. Zwei Brüder treffen sich am Zaun, der ihre Farmen voneinander trennt. Tief im Outback sind sie einander die einzigen Nachbarn. Ihre Häuser liegen vier Stunden Autofahrt voneinander entfernt. Cam, der mittlere Bruder, der die Familienranch verwaltete, liegt tot zu ihren Füßen. Er ist allein in der Hitze gestorben. Die beiden Männer bringen ihren Bruder heim auf die Ranch. Aber in der tiefen Trauer wächst das Misstrauen. Was, wenn Cam keines natürlichen Todes gestorben ist? Was, wenn Isolation und Einsamkeit hier im Nirgendwo die Menschen verändern – zum Bösen?“ Komplizierte Beziehungen werden nach und nach aufgedeckt, Depressionen und Gewalt in der Familie inklusive. Verdacht steigt auf, Indizien werden interpretiert, Sehnsüchte angedeutet, innerfamiliäre Machtverhältnisse offen gelegt: Fast ein „noir“, doch auch eine in sich sanfte Version des Lokalkrimi. Eine Story, die auch deutlich macht, wie abhängig Mensch von Wasser ist, in seinem Sein und Tun! Auch von daher höchst zeitgemäß … Spannend und zugleich nachdenklich machend – lesen! HPR www.dialogprofi.de www.gabal.de

Hanspeter Reiter