Skip to main content

Tod auf dem Poeten-Fest

AutorJohannes Wilkes
VerlagArs Vivendi
ISBN978-3-7472-0096-4

„Franken-Krimi“ macht klar: das ist ein Lokalkrimi. Denn noch konkreter: Es geht um Erlangen! Das ich alle zwei Jahre besuche, zuzeiten des Comic-Salon …

Erlangen: Kultur!
Auch Klassisches aus Literatur & Co. ist in jener Region bestens aufgehoben, eigentlich: „Erlangen, Poetenfest. Alles wartet auf Bernd Bockelbrink, den gefeierten Großschriftsteller, doch der Romancier liegt tot in seinem Hotelzimmer von unbekannter Hand erstochen. Die Literaturwelt ist entsetzt. Kommissar Mütze stößt in seinen Ermittlungen schon bald auf ein dunkles Familiengeheimnis und erfährt von einem Rosenkrieg, der mit blutiger Feder geführt worden ist. Was hat Bockelbrinks Ex mit dem Mord zu tun? Was ihr Neuer, was die Familie? Doch auch die Literaturszene scheint nicht unschuldig zu sein: Weiß Bockelbrinks Verleger mehr, als er zugibt? Mütze gerät von allen Seiten unter Druck, da schaltet sich zu allem Überfluss auch noch sein wie immer wissbegieriger Freund Karl-Dieter ein…“. Der in der Partnerschaft eher der sensible, kulturell Aufgeschlossene ist, immerhin: Bühnenbildner! Und seinem Lebensgefährten seufzend das eine oder andere Proll-Verhalten nachsehen muss, selbst allerdings seine Fingernägel … (S. 85f.). Und schon mal seine Beiträge leistet, den Fall zu lösen (gleiche Stelle, S.86… „Ein augenzwinkernder Kriminalroman mit dem beliebten Ermittlerduo Mütze und Karl-Dieter rund um das Bücherfestival im Schlossgarten.“ Siemens kommt ins Spiel, als regional großer Arbeitgeber (z.B. S. 104), Friedhofs-Atmosphäre dito (S. S. 64f., Johannis-F., auf dem alle Toten gleich behandelt = präsentiert werden). Fein, mal was Literarisches als Story im Krimi geboten zu kriegen, Analyse-Software für Schreibstile inklusive (S. 114ff., inkl. Verwendung von Wörtern, S. 165f.) … HPR www.dialogprofi.de www.gabal.de

Hanspeter Reiter