Skip to main content

Steh auf Mensch!

AutorLilo Endriss
Verlagsonstige
Seiten288 Seiten
ISBN978-3-8391-9339-6
Preis21,80

Seminar in den Sand gesetzt? Workshop versiebt? Vielleicht ist es Ihnen ja noch nicht passiert – gefeit vor Misserfolgen sind wir allerdings nicht.
Das Buch nimmt die innere Widerstandskraft nach einem Scheitern zum Ausgangspunkt auf der Suche nach der Energie, seine Ziele zu erreichen. Der persönliche „Fiasko-Faktor“, der eigene Maßstab zur Bewertung der eingetretenen Fehlschläge, macht gut verständlich, welche Bedeutung die individuelle Verarbeitung von Misserfolgen hat. Der Leitgedanke (gestützt von empirischen Untersuchungen und Überlegungen von Heckhausen) besteht darin, dass „Stehauf-Menschen“ es verstehen, Fehlschläge unabhängig von Ihrem Selbstwertgefühl zu verarbeiten. Damit erhalten sie sich die Kraft, nach Misserfolgen unbeirrt weiterzumachen. Denn denjenigen, die ihren Selbstwert mit dem erreichen des (verfehlten) Ziels verbinden, fehlt im Fall des Misserfolgs oft die Motivation und Selbstvertrauen für einen zweiten Anlauf.

Als psychologisches Modell (mit kreativen Anleihen bei Schulz von Thun und Robert Dilts) führt Lilo Endriss das „Modell vom inneren Königreich“ ein. Je nach dem, ob ein innerer Tyrann (Sieg oder Untergang) oder ein innerer Weiser (Du bist wertvoll, weil du Mensch bist) an der Spitze steht, wird die Bedeutung von Selbstwert und Zielbindung und damit zusammenhängend das Entstehen oder Vergehen von Motivation herausgearbeitet. Praktische Beispiele, Checklisten und Aufgaben in Verbindung mit klar strukturierten Beschreibungen unterstützen die innere Auseinandersetzung, zu einem Stehauf-Menschen zu werden oder konkret aus dem Tal der Niedergeschlagenheit herauszufinden.

Insgesamt spannt die Autorin auf 287 Seiten einen weiten Bogen: Kreativitätsblockaden, Fehlerkultur, Selbstmanagement: wer sich mit dem Thema Resilenz auseinandersetzen möchte, findet sorgfältig beschriebene Minikonzepte, Übungen und Selbstreflexionsanregungen, die Gedanken und Gefühle mobilisieren und so bewirken, dass das Gelesene unmittelbar in Verhaltensänderung umzusetzen ist.

Somit ergeben sich zwei Zielgruppen, für die sich das Buch besonders lohnt: einerseits Coaches und Trainer, die mit dem Thema konfrontiert werden und hier und Konzepte in die Hand bekommen, andererseits Menschen, die sich im Selbstcoaching aus einer Krise herausarbeiten wollen oder angesichts der Gefahr von Dauerstress ihr vorbeugen möchten und nach wirklich brauchbaren Hilfen mit emotionalem Tiefgang suchen.

Mir haben übrigens auch die vielen geistreichen Aphorismen Freude gemacht.

Wolf-Peter Szepansky