Skip to main content

Statistik für Wirtschaftswissenschaftler

AutorIra Frost
Verlagexpert
ISBN978-3-8169-3451-6

„Grundlagen und praktische Anwendungen (Die Betriebswirtschaft. Studium und Praxis)“ ist nun in 3., überarbeiteter Auflage erschienen. Und bietet Umfassendes, naturgemäß über die annotierte Zielgruppe weit hinaus… Wobei ich mich an mein erstes (dann für den Wechsel zu Linguistik abgebrochenes) Studium erinnert fühlte, wenn auch VWL …

Statistik und Wirtschaft
Gelernt habe ich seinerzeit, wie wichtig das Interesse an einer bestimmten Materie für den jeweiligen Lern-Erfolg ist – lange bevor mit das bewusst geworden ist, in meiner „Trainer-Laufbahn“: Mathematik im Abitur mit 4 abgeschlossen (nach 1 in Rechnen in der Grundschule, tja…) – die Klausur in Wirtschafts-Mathematik dagegen mit 1- geschrieben. Obwohl der Stoff deutlich über Abitur-Wissen hinaus ging: So kann´s gehen. Insofern fühlte ich mich an „alte Zeiten“ erinnert – und kann dies nur bestätigen: „Das Verstehen und Anwenden statistischer Methoden gehören mittlerweile zum Alltag der Akteure der ökonomischen Welt. Der Relevanz des Faches Statistik in der Praxis stehen die Schwierigkeiten vieler Studierenden gegenüber, Statistik zu verstehen. Dieses Buch bietet den Studienanfängern insbesondere in den praxisorientierten wirtschaftswissenschaftlichen Fächern einen leichteren Zugang zu diesem Fach. Mathematische Ausdrücke (Formeln) werden durch Beschreibungen und Kommentare in einer klaren, einfachen Sprache ergänzt.
Die Mathematik-Kenntnisse aus der Schule reichen vollkommen aus. Sollte die Schule jedoch weit in der Vergangenheit zurückliegen, so gibt ein Überblick im Anhang die Möglichkeit, diese Kenntnisse aufzufrischen.“ Voila – und natürlich kann jede/r seine/ihre Kenntnisse auffrischen, so wie ich …

Inhalte konkret
Da ist alles geboten, beginnend mit der „deskriptiven Statistik“ mit ein- und zweidimensionalen Daten bis hin zur „linearen Regressionsanalyse“, die mir seinerzeit schon im Versandhandel geholfen hatte, in der „guten alten Zeit“ VOR BigData (da waren die Daten nämlich noch deutlich smarter, da auch für einen selbst nachvollziehbar!). Es folgt die „elementare Wahrscheinlichkeitsrechung“ (S. 121ff.) inkl. Kombinatorik und Zufallsvariablen. Schließlich die „induktive Statistik“ mit Schätz- und Testverfahren: alles im Griff!! Mit selbst anwendbaren Formeln, teils mit Bordmitteln via Excel programmierbar … Sehr praxisnah: „Zahlreiche Beispiele und Abbildungen unterstützen den Lernprozess. Dabei werden die Beispiele in zwei Kategorien aufgeteilt: Beispiele, welche die (Rechen-)Technik betreffen, und solche aus der Praxis. Die zahlreichen Übungsaufgaben mit Lösungen können zur Prüfungsvorbereitung genutzt werden.“ Und für den eigenen Praxisfall direkt umgesetzt!

Enge Nähe für GABAL
… und somit GABAListen ist ja durch den ersten Teil des Langnamens gegeben: „… angewandter Betriebswirtschaft“ – und sollte mehr fokussieren als reine Hard-facts im Bildungs-Controlling. So gesehen, ist dieses Buch die Grundlage für Weiterbildner jeglicher Couleur, seien sie selbstständig (freiberuflich), seien sie Führungskräfte in Unternehmen … Leser greife also zu! HPR

Hanspeter Reiter