Skip to main content

Seminare designen!

AutorBarbara Messer
VerlagBeltz
ISBN4019172300081

„60 Impulskarten und 20-seitiges Booklet“ zeigen gleich: Hier geht es um Häppchen und um Haptik! Ich bin selbst ein Freund von Karten, siehe mein Heragon-Kartenset „Telefonmarketing“. Und Skat spiele ich auch noch  … Zu erwähnen zudem die Blackbox, siehe www.blackbox-lifetools.de.

Input und Impulse
Für Seminare „aller Art“ findet Trainer, Coach, Berater – nämlich durchaus auch für andere Formate! Sinnvoll, denn: „Trainings- und Seminardesign ist eine Kunst, die Trainerinnen und Trainer erlernen können. Mit den Impulskarten »Seminare designen« bekommen sie wertvolle Tipps und Möglichkeiten, sinnvoll und effektiv aufgebaute Trainings und Seminare zu kreieren. Und sie erhalten konkrete Maßnahmen für die verschiedenen Phasen.“ Wobei je nachdem einer Weiterbildner jeglicher Couleur durchaus seine Teilnehmer mit entscheiden lassen kann, etwa durch Ziehen aus einer Auswahl… Natürlich vorher gewählte, aus dem Fundus: „Im beiliegenden Booklet beschreibt Barbara Messer den Einsatz der Karten: wie das Design erstellt und Lernziele definiert werden können und wie der Transfer gelingt. Die Impulskarten erleichtern so die Konzeption eigener Trainings und Seminare.“ Da finden sich vielerlei Motive aus der eigenen (auch Theater-)Arbeit der Autorin, wie ich gelegentlich wieder erkennen konnte, mit Bezug auf Ihr ebenfalls bei Beltz erschienenes Buch „Inhalte merk-würdig vermitteln“.

Üppiger Fundus!
Dort 56 Methoden, hier 60 Impulse, unterteilt in Bereiche, siehe: Du bist der Trainer I-IV, Lernziele (karten 10.-14.), Inhalte (15-20), Methoden (siehe ihr ZIM = Ziele – Inhalte – Methoden: I-IV) usw. Ausgiebig dann „Plane dein Seminar“ I-IX, zzgl. Seminarbausteine kreieren I-II usw. Zu den Karten also der Leitfaden – damit alles bestens klappt! Viel Erfolg beim Seminar-Desginen – immer ganz nach eigenem, individuellen Maß: Das ist ein anregendes Set, im Sinne des Kollegen Axel Rachow = „Kupfern funktioniert dann, wenn jemand kApiert, wie es andere machen – statt schlicht 1:1 zu kOpieren!“ Voila. HPR www.dialogprofi.de www.gabal.de

Hanspeter Reiter