Skip to main content

Ganz Ohr

AutorSünder/Borta
VerlagGoldmann
ISBN978-3-442-15963-5

„Alles über unser Gehör und wie es uns geistig fit hält“ ist hier versammelt – und hat mich natürlich an meinen Alternativ-Spruch erinnert, fürs Melden am Telefon: „… ganz Ohr für Sie!“ (statt „Was kann ich für Sie tun?“ oder ähnlich)…

Oh weh – Ohr-weh?!
Der Ausgangspunkt ist eine persönliche Leidensgeschichte des Autors, mit einer Menge Ansätze für unsereins, jedenfalls: die noch junge Generation …“DJ Thomas Sünder legte auf mehr als 500 Hochzeiten auf – bis ein Hörsturz sein Ohr schädigte und er schließlich aufgrund von Schwindelattacken seinen Beruf an den Nagel hängen musste. Diese existenzielle Erfahrung nahm Sünder zum Anlass, sich zusammen mit dem Wissenschaftler Dr. Andreas Borta auf eine spannende Reise in unser Gehör zu begeben.“ Wobei das insgesamt Storytelling ist, nach und nach erzählt – und im Grunde mit Einschüben wissenschaftlich fundierter Erklärung, gut verständlich auch dann. „Wussten Sie, dass Schwerhörigkeit eine der verbreitetsten Zivilisationskrankheiten ist? Bereits heute ist jeder Dritte über 50 betroffen! Aber auch junge Menschen sind durch pausenlose Beschallung gefährdet. Hörgeräte werden meist schamhaft belächelt, dabei sind sie ein unverzichtbares Hilfsmittel: Die neueste Forschung bestätigt, dass eine Hörminderung ohne den Ausgleich durch ein Hörgerät das Risiko, an Demenz zu erkranken, um bis zu vierhundert Prozent erhöht! Eins ist daher klar: Nichts ist wirksamer gegen Demenz, als das Gehör zu pflegen!“

Lösungen fürs Ohr
… sind dann mit Hilfsmittel nötig, wenn „das Ohr“ schon geschädigt ist: Hörgeräte – oder auch operativer Eingriff. Doch bis dahin geht der Autor mit dem Leser viele Wege, überhaupt zu verstehen, wie vielseitig ein Gehör funktioniert – und wie entscheidend es als Gleichgewichts-Sinn ist. Und was „man“ tun kann, es schlicht funktionsfähig(er) zu erhalten… Mit diesen Kapiteln: Das Wunder des Hörens – Das Wunder des Verstehens – Das Wunder bewahren – Das Wunder erneuern. Damit Sie wieder „ganz Ohr“ sein können, in welcher Situation auch immer! HPR

Hanspeter Reiter