Skip to main content

Der Ballhaus Mörder

AutorSusanne Goga
Verlagdtv
ISBN978-3-423-21808-5

„Ein Fall für Leo Wechsler“ verweist auf die Serie: Dies ist der 7. Band, was sehr fürs Ankommen bei der Leserschaft spricht. Als historischer Lokalkrimi gleich als „Doppel-Genre“, mit wieder deutlich über 300 Seiten. Passend zu anderweitigen Thrillern, wie etwa Babylon Berlin (als Verfilmung)…

Unterhaltung und Information
…deckt dieser Krimi beides ab. Denn wer mit Interesse an die Lektüre geht, wird vieles über das Leben in Berlin (inzwischen schon) Ende der 1920er Jahre erfahren: Politik und Gesellschaft… „Samstagabend in »Clärchens Ballhaus« und der Tod tanzt mit… Berlin, Sommer 1928. In Bühlers Ballhaus in der Auguststraße, auch »Clärchens Ballhaus« genannt, wird eine Garderobiere ermordet aufgefunden. Clärchen, die Betreiberin, ist schockiert. Zielt der Mord in irgendeiner Weise auf ihr Etablissement? Oder hat der kommunistische Ex-Geliebte der Toten etwas mit der Tat zu tun? Kommissar Leo Wechsler und seine Kollegen ermitteln in einer Welt aus Charleston, Sekt für eine Mark und hemmungslosem Amüsement.“ Und geraten selbst ins Visier mancher Akteure. Doch was und wer steckt nun wirklich hinter diesem Mord? Gibt es gar eine Serie? Interessant allemal auch, wie für die damalige Zeit höchst moderne Ermittlungs-Methoden eingeführt sind, dem genialen Chef-Kriminalist Gennat zu verdanken, der auch dieses Mal seinen Auftritt erhält, wenn auch einen kurzen (a bissal à la Hitchcock…). Fein gestrickt, mit wieder kehrenden Spannungs-Bögen. HPR www.dialogprofi.de www.gabal.de

Hanspeter Reiter