Skip to main content

Das große Literatur-Quiz von A-Z

AutorGabriele Hatzfeld/Georg Schumacher
Verlagmoses
ISBN978-3-964-55034-7

„300 Fragen und Antworten für Buchliebhaber“ sind hier auf 120 Karten geboten. Doch „wer Faust für einen Körperteil und die Blechtrommel für ein Spielzeug hält, ist hier eindeutig falsch. Sie lesen gerne und viel und wissen natürlich ganz genau, dass hier die Rede von Goethe und Grass ist? Dann ist das große Literatur-Quiz genau das Richtige für Sie.“ Wobei, lernen statt nur repetieren ist doch auch was, oder?

Literarisches Quartett
…findet anderswo statt – obwohl Ähnliches machbar wäre, etwa durch Vorgeben von Punkte-Regeln. Dies zu tun, ist Nutzer völlig frei, weil Vorgaben jeglicher Art fehlen: Hat auch seinen Reiz! Was immer Sie daraus machen: „Mit diesem unterhaltsamen Quiz kann man eine literarische Quizreise in 120 Etappen erleben und sein Wissen spielerisch testen – von A wie Antike bis Z wie Zukunft, vom berühmten Bestseller bis zur berüchtigten Biographie, von Andorra bis Zamonien, von Ausreim-Gedicht bis Zehn-Pfund-Note.“ D.h. die Liefer-Sortierung ist alfabetisch, sodass sich spielerisch finden lässt, wonach gesucht ist. Was fehlt, ist eine Ablage für „aussortierte“ Karten: Nutzer nimmt ggf. den kompletten Block aus der Kassette und sortiert um. Apropos – offenbar mithilfe von Magneten klappt der Deckel immer wieder so zu, dass der Inhalt verborgen wird, quasi wie in einem Buch, fein!

120 Karten in Buchform
Und, wie der Verlag selbst notiert, „ein besonderes Quiz verdient selbstverständlich auch eine besondere Verpackung. Auf der Geschenkschachtel prangt eine Leseeule, die zusätzlich mit Rotfolie und Spotlack veredelt ist. So wird das Literaturquiz zum idealen Geschenk für alle Literaturliebhaber… Mit über 300 unterhaltsamen Fragen und Antworten auf 120 Karten, geht es auf literarische Quizreise bei der man sein Wissen spielerisch testen und Neues dazulernen kann. Eine tolle Möglichkeit, neue Autoren, Bücher und Fakten kennenzulernen.“ Für (noch) mehr Lust am Lesen… Und gar selbst aktiv zu werden, beim Nachreimen von Gedichten von Heinz Ehrhardt, Christian Morgenstern und Joachim Ringelnatz: Finden Sie heraus, welche der Auswahl-Wörter zum Ur-Reim gehören – und versuchen Sie´s auch mit den anderen! HPR www.dialogprofi.de www.gabal.de

Hanspeter Reiter