Skip to main content

Webtalk: Konfrontierende Kommunikation für Ausbilder und Führungskräfte von jungen Mitarbeitern

Beginn: 18.10.2018 ab 11:00 Uhr
Ende: 18.10.2018 bis 11:45 Uhr
Referent(en): Christiane Espich
Veranstalter: GABAL Regionalgruppe Oberbayern

Generationen übergreifend agil und zielorientiert kommunizieren

Referentin Christiane Espich spricht in dem Webtalk der Regionalgruppe Oberbayern darüber, wie Sie konfrontierende-Kommunikationsich der veränderten  Kommunikation der jungen Generationen öffnen, wie Sie Verständnis generieren für Veränderung im vertrauensvollen Miteinander und wie Sie gemeinsame Kommunikationsregeln entwickeln.

 

Ziel des Webtalks:

  • Öffnen für die veränderte Kommunikation der jungen Generationen
  • Verständnis generieren für Veränderung im vertrauensvollen Miteinander
  • Gemeinsame Kommunikationsregeln entwickeln

 

Aktuell arbeiten vier Generationen zusammen im Unternehmen: Babyboomer(Jahrgänge 1946 – 1962) und Generation X-er (1963 – 1980) sind häufig in Führungspositionen anzutreffen, Generation
Y-er (ab 1980 Geborene) werden oft als „High Potentials“ gehandelt und die Mitarbeiter der Generation Z (ab 2000) befinden sich aktuell in der Ausbildung oder teilweise im Praktikum. Der Bruch im kommunikativen Miteinander, ausgelöst durch den Internetboom zu Beginn des neuen Jahrtausends, kam bereits mit der Generation Y in den Unternehmen an. Jetzt, mit den Digital Natives in der Ausbildung, ist die Herausforderung, ein wertschätzendes und leistungsorientiertes Arbeitsklima zu schaffen, noch größer geworden. Gerade für Ausbilder und Führungskräfte stellt sich die Frage einer sinnvollen und generationenspezifischen Führung, um eine vertrauensvolle und konstruktive Arbeitskultur im Unternehmen zu gewährleisten.

Eine Lösung hierfür kann das Festlegen einer eigenen Unternehmens-, Meeting- und Feedbacksprache sein: wer konfrontierend kommuniziert bekommt schnell Rückmeldung, reduziert Meetings auf einen effektiven Austausch und schafft ein transparentes und vertrauensvolles Kommunikationsumfeld … unter der Voraussetzung, dass alle im Unternehmen die Technik des konfrontierenden Kommunizierens verstanden und deren Anwendung zugestimmt haben.

Im Webtalk werden kurz die Herkunft und die Eigenschaften der konfrontierenden Kommunikation erklärt. Ziele und Anwendungsbereiche sowie Best Practices werden vorgestellt. In der anschließenden Diskussion werden Erfahrungen ausgetauscht, Anwendungs- und Umsetzungsstrategien aufgezeigt, mögliche Hindernisse bei der Einführung im Unternehmen besprochen und Lösungen dazu erarbeitet.
Die konfrontierende Kommunikation steckt als bewusst angewandter Kommunikationsstil in den Unternehmen noch in den „Kinderschuhen“. Die zunehmend agile Arbeitsweise und die „digitale Sprache“ der jungen Generationen machen ein Umdenken in der Kommunikationskultur allerdings unumgänglich.

 

Der  Webtalk wird moderiert von Dr. Rudolf Müller.

 

Alle Information zur kostenfreien Veranstaltung finden Sie hier: https://gabal.edudip.com/lp/305272

Das Webinar ist auf 50 Teilnehmer beschränkt. Die Vergabe der Plätze erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldung. Bitte melden Sie sich frühzeitig an.

Ihr GABAL Team