Skip to main content

Integrales Denken und Handeln als Schlüssel zum beruflichen und privaten Erfolg!

Beginn: 29.09.2016 ab 11:00 Uhr
Ende: 29.09.2016 bis 12:00 Uhr
Referent(en): Annette Blumenschein, www.blumenschein-ffm.de und Karsten Paape, www.werte-wp.de. Moderation: Hanspeter Reiter
Veranstalter: GABAL e.V.

Lernen Sie in unserem Webtalk am Tag der Deutschen Weiterbildundg das Integrale Modell des Denkens und Handelns von Ken Wilber kennen und erfahren Sie, wie Sie es zur Steigerung Ihrer Lebensqualität anwenden können. dwt16_banner_m_wirsinddabei_236x123

Als Trainer, Berater, Coaches, Lehrende, Führungskraft oder Privatperson sind wir in unserem Alltag Menschen mit unterschiedlichen Weltbildern ausgesetzt. Wer kennt nicht die Konflikte, Blockaden im zwischenmenschlichen Bereich, die jeden einzelnen stressen, depressiv machen, und die Lebensqualität nicht nur mindern, sondern die eigentlichen Aufgabe bzw. den Sinn unserer Arbeit und unseres Tuns untergraben?

Integrales Denken und Handeln ermöglicht es uns nicht nur individuelle bzw. betriebliche, sondern auch gesellschaftliche Einflüsse und deren Wechselwirkungen auf jeden Einzelnen von uns bzw. eine Gemeinschaft von Menschen sichtbar zu machen und darauf zu adäquat zu reagieren.

Im Ergebnis kann Integrales Denken und Handeln die Persönlichkeit und Lebensqualität jedes Einzelnen von uns bzw. der Gemeinschaft, in der wir leben, stärken. Stress erzeugende Orientierungslosigkeit in einer Welt vieler Unbekannter wird ersetzt durch eine Sichtbar-machung von Unbekanntem und Schaffung von  Orientierung in einem sich ständig verändernden Umfeld.

Sie fragen sich: Wie Sie Orientierung und Selbstsicherheit in einer durch Globalisierung und Digitalisierung komplexer werdenden Umwelt finden können? Was bedeutet es, wenn bislang wirksame Erfahrungswerte in einer sich verändernden Umwelt wirkungslos bzw. destruktiv werden?

Wie können also vor dem Hintergrund des permanenten Wandels und vermehrt auftretender Krisen widerstands-fähige / stabile Persönlichkeiten entstehen? Was können Sie als Pädagoge, Führungskraft, Eltern, Kunde oder Bürger dazu beitragen?

Dieser Webtalk stellt den Ansatz des integralen Denkens und Handels nach Ken Wilber vor. Ziel ist es, den Zuhörenden einen Ansatz näherzubringen, der sie darin unterstützt sich und die Welt, die sie umgibt, gründlicher und effizienter, aber auch bewusster wahrzunehmen. Der Ansatz bietet nicht nur eine Antwort auf die Frage: Wo steht die eigene Persönlichkeit im Verhältnis zur Umwelt? Sondern auch das Verhalten und die Motive anderer Menschen sichtbar und erklärbar. Integrales Denken und Handeln eröffnet folglich die Möglichkeit, sich auf Augenhöhe auf sein Gegenüber einzulassen.

Der integrale Ansatz kann als eine Art Landkarte für reflektiertes Denken und Handeln angesehen werden. Im Zentrum steht die Persönlichkeitsentwicklung über verschiedene Entwicklungsstufen. Ferner können eigene und fremde innere Blockaden erkannt und aufgelöst werden, um zu einem wertvollen Mitglied der Gemeinschaft werden.Nach einer Beschreibung der einzelnen Bestandteile des AQAL Modells (All quadrants, all levels) werden Annette Blumenschein und Karsten Paape anhand von Beispielen die praktische Anwendung für die Zuhörer erlebbar machen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme an unserem Webtalk.

Ihr Hanspeter Reiter

Anmeldung:

Loggen Sie sich zur Teilnahme am Webtalk mindestens 15 Minuten vorher hier ein: http://dmi.adobeconnect.com/gabal290916/

Nutzen Sie die Option “Als Gast eintreten” und geben Sie Ihren Namen ein. Sie benötigen kein Passwort. Das Webinar ist auf 95 Teilnehmer beschränkt. Die Vergabe der Plätze erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldung.

Wir danken dem Deutschen Institut für Marketing, www.Marketinginstitut.BIZ, die uns die technische Plattform zur Verfügung stellt.