Skip to main content

Prof. Dr. Michael Bernecker, www.marketinginstitut.bizBernecker_Michael
Social Media wirklich intelligent nutzen!

Als Trainer, Berater und Coach kann man mit Social Media Marketing sich eine eigenen Fan-Community aufbauen und die möglichen Plattformen erfolgreich nutzen. Doch wie?

Mit der Social Media Marketing Studie 2016 ergeben sich konkrete Anknüpfungspunkte, Tipps und Hinweise für den direkten Ansatz und die Umsetzung.

  •     Social Media Marketing – Was ist das und was gehört dazu?
  •     Die Verbreitung von Social Media Marketing Aktivitäten.
  •     Tipps und Anwendungsbeispiele für Trainer, Berater und Coaches.

Lesen Sie hier die zusammenfassenden Ergebnisse zur Studie „Social Media Marketing 2016“: DIM_Kurzzusammenfassung_Studie_Social_Media_Marketing_2016_160407

Vita Prof. Dr. Michael Bernecker

Social Media für Trainer_Bernecker_170410

 


Felix Beilharz, www.FelixBeilharz.deBeilharz_Felix_2015
Online Marketing Tipps für Trainer und Coaches – Komptakt, umsetzbar, praxiserprobt

Bunt gemischte Tipps zu Social Media Marketing, SEO, Website und E-Mail-Marketing

Die Online-Marketing-Kanäle unterliegen einem ständigen Wandel – alte Netzwerke vergehen, neue entstehen, Regeln ändern sich. Da ist ein Update sinnvoll. In diesem Vortrag gibt Felix Beilharz eine Fülle an Tipps und Tricks für Trainer und Coaches weiter. Die Tipps sind so gemischt, dass sowohl Einsteiger als auch Profis etwas mitnehmen können. Es geht um die ideale Ausnutzung der Social Media Kanäle (Facebook, YouTube, Instagram etc), professionelle Suchmaschinenoptimierung, erfolgreiches E-Mail-Marketing und den effektiven Einsatz der Website. Die Tipps sind praxiserprobt, leicht umzusetzen und unterhaltsam aufbereitet.

Vita Felix Beilharz

 


Dipl.-Psych. Thomas Jenewein, www.sap.com Jenewein_ThomasJ-high_small
Lernen und Wissensvermittlung mit Social Media – Erfahrungen der SAP

  • Anwendungsbeispiele von Social Media in der Weiterbildung
  • Erfolgsfaktoren von „Social Learning“
  • Akzeptanz & Motivation auf Seiten der Lerner & Trainer – Erfahrungen & Handlungsfelder

Die anhaltende Zunahme an technischen Daten und Informationen erfordert zunehmend, sein Wissen immer und überall auf den neuesten Stand zu bringen. Eine Möglichkeit bietet der Einsatz von Social Media, die jedoch veränderte Anforderungen an Lernende wie Lehrende mit sich bringen. Dieser Wandel zu informellem, d.h. orts- und zeitunabhängigem Lernen erfordert Akzeptanz und Motivation der Beteiligten. Neben einigen Grundlagen rund um Lernmotivation erfahren Sie mehr über die Praxis der SAP Learning Rooms, wie dort Akzeptanz und Motivation aussehen und welche Erfahrungen sonst bei der SAP mit social Learning gemacht wurden.

Vita Thomas Jenewein

SAP-Blogbeitrag von Thomas Jenewein zur Akzeptanz und Motivation in Lerncommunities sowie der Beitrag des SAP-Kollegen Lars Satow: 10 Strategies for Successful Learning Communities.


Markus Cerenak, www.ErfolgsfaktorBloggen.com cerenak_markus
Erfolgsfaktor Bloggen für Small Businesses und Hamsterrad-Ausstieger

Bloggen liegt im Trend, täglich sprießen neue Blogs wie Pilze aus dem digitalen WWW-Boden und funktionieren dabei wie eine eigene Werbeagentur. Insofern sind sie kein Hobby, sondern ein wirkungsvolles Instrument, um Bekanntheit und eine Community aufzubauen und mehr Kunden zu gewinnen. Erfahren Sie von Markus Cerenak im Vortrag Schritt für Schritt und an praktischen Beispielen, wie man von einem Blog als Small Business Betreiber profitieren kann. Es richtet sich an drei Lesergruppen: an diejenigen, die sich einen neuen Blog aufbauen wollen, an diejenigen, die bereits ein Business betreiben und die Chancen eines Blogs nutzen wollen, und an diejenigen, die ihr Offline-Business durch ein Online-Standbein ergänzen wollen.

Markus Cerenak gehört zu den erfolgreichsten Bloggern Deutschlands. Mit seinem Blog MarkusCerenak.com unterstützt er seine Leser dabei das berufliches Hamsterrad zu verlassen, ihre Berufung zu finden und damit erfolgreich zu werden.

 


Konstantin Ristl, www.blink.it Ristl_konsti-avatar-middle

Trainings & Coachings nachhaltig online begleiten
In drei Tagen zum verkaufbaren Onlineprodukt

  • Wie verbinde ich mein bestehendes Geschäft mit einem Onlineprodukte?
  • Welche Erfolgsfaktoren gibt es?
  • Wie setzte ich dies effektiv um?
  • Und wie vermarkte ich den geschaffenen Mehrwert?

Die Teilnehmer bekommen einen Eindruck, wie sie ihr bestehendes Geschäft mit Hilfe
eines Onlineprodukts aufwerten und wie sie diesen Mehrwert gewinnbringend anbieten können. Jeweils mit Bezug auf konkrete Beispiele von real eingesetzten Angeboten.
Abgerundet wird der Vortrag durch Handlungsempfehlungen, um in möglichst kurzer
Zeit zum eigenen verkaufbaren Produkt zu gelangen.

Konstantin Ristl widmet sich seit vier Jahren der Transferlücke zwischen professioneller
Weiterbildung und Praxiseinsatz. Zusammen mit Michael Witzke hat er blink.it
gegründet – eine hochwertige Onlinelösung zur Begleitung von Trainings, Speakings
und Coachings.
In seinem Vortrag “Trainings & Coachings nachhaltig online begleiten” bringt er seine
Erfahrungen aus unzähligen Workshops zu diesem Thema und der Entwicklung von
blink.it ein.

 


Collin Croome, www.croome.de Croome_Collin

Geniale Social Media Tools aus der Praxis – die Zeit & Geld sparen

Social Media wird immer schneller, komplexer und facettenreicher:

Fast täglich erweitern die unterschiedlichen sozialen Netzwerke ihre Funktionalität und bieten für Berater, Marketeer sowie Vertriebler fortlaufend neue Möglichkeiten, um ihre Zielgruppe noch besser zu erreichen. Von der regelmäßigen Planung, Kreation und Content-Erstellung, über das Publishing und Bewerben auf den verschiedenen Plattformen, bis hin zum fortlaufenden Community-Management ist Social Media – wenn man es professionell betreibt – mittlerweile ein Full-Time-Job.

In seinem Praxis-Vortrag und Workshop gibt Collin Croome nun zahlreiche Tipps & Tricks, zeigt hilfreiche Tools sowie Hacks, wie man in der täglichen Arbeit mit Social Media nicht nur Zeit, sondern auch Geld sparen kann. Durch die tägliche, operative Arbeit in seiner Social-Media-Agentur und der Betreuung seiner internationalen Kunden kennt er die vielen Herausforderungen aus der Praxis und zeigt Ihnen so mache hilfreiche Lösung.

Als „Early Adopter“ ist Collin seit mehr als 25 Jahren im digitalen Marketing zuhause, liebt alles Neue und testet sowie nutzt oftmals bereits im Vorfeld die zukünftigen Neuigkeiten.

Verpassen Sie nicht diesen praktischen und aufschlussreichen Vortrag…

 


Steffen Ritter, www.institutritter.de & Tochter Marie Luise, www.luiseliebt.de  Ritter Marie LuiseRitter_Steffen_Farbe

Erfolgreich Vermarkten mit Snapchat & Co.
So erreichen Sie Kunden von heute bis übermorgen

  • Warum Social Media keine „Werbung wie früher“ sein darf
  • Wann und nur wann etwas viral funktioniert
  • Social Media für Intros und Extros
  • Wie Nicht-Perfektion zum Erfolg führt

Das erfolgreiche Vermarkten der eigenen Leistung erfolgt heute direkter und schneller – und wenn man es gut macht, auch erfolgreicher. Allerdings ist nicht zu empfehlen, das „Funktionieren der alten Werbewelt“ auf das Marketing via Social Media und Co. zu übertragen. Insbesondere die jungen Netze laufen gänzlich anders. Es ist hochspannend, sich damit zu beschäftigen und zu entscheiden, ob und wie was in Frage kommt.

Steffen Ritter ist mehrfacher Erfolgsautor und Redner und beschäftigt sich intensiv mit den Gewohnheiten sehr erfolgreicher Menschen. 1992 gründete er das Institut Ritter, dessen Vordenker und Leiter er bis heute ist. Das Institut Ritter hilft Führungskräften, Unternehmern und Verkäufern, durch die richtigen Abläufe und Gewohnheiten ihre Ziele zu erreichen. Seit 1999 gibt Steffen Ritter einmal pro Quartal die Zeitschrift Unternehmer-Ass heraus, ist seit 2006 Initiator mehrerer Deutschland-Awards.


Moderation: Ellen Trude, www.openthinking.de  Trude_Ellen

Ellen Trude, nach 28 Jahren Tätigkeit in Aus- und betrieblicher Weiterbildung der Bayer AG mit stets neuen und meist innovativen Projekten und Aufgaben nunmehr in einer gesunden Mischung aus Vorruhestand und Aktivitäten rund um Workplace (Arbeiten 4.0 / Digital Transformation) und Lernen („Bildung 4.0″ / Social Learning) unterwegs – meist digital.